#1 RE: Pinnacle Studio 22 ist da von Pinnacle 14.08.2018 07:23

avatar

Hier die Corel Seite: https://www.pinnaclesys.com/de/products/studio/ultimate/

Hier eine kurze Einführung: https://youtu.be/lzhS38K9K6E

Was mir besonders beim Testen gefallen hat, im Editor der Arbeitsraum Farbe > Color Grading (Farbkorrektur). Hier hat Corel echt etwas an der Stellschraube gedreht und das in die richtige Richtung. Nun können wir auch mit LUT arbeiten, egal ob V-Log – S-Log – Cine-D und was sonst noch brauchbar ist. Mir gefällt es. Hier und da stockt es manchmal (zu oft) und sicherlich taucht in vier Wochen ein erstes Patch auf um – na ja welcher Hersteller geht diesen Weg nicht.

#2 RE: Pinnacle Studio 22 ist da von Hgreimann 14.08.2018 12:16

Studio 22 ist hinsichtlich seiner Funktionalitäten nach meiner Auffassung gut weiter entwickelt worden. Im Unterbau ist jedoch die mangelhafte Timeline-performance ohne Vorschaurendern geblieben. Mit dem Vorschaurendern dauert die Bearbeitung auf der Timeline dann deutlich länger als bei Konkurrenzprodukten.

Das Heif/Heic Format für Mediadateien der aktuellen IPones wird beim Import im Gegensatz zum Berliner Konkurrenten nicht unterstützt.

Mein Vitascene V3 und das Mercalli V2 Plug-in lassen sich zwar installieren und starten aber funktionieren beim Einsatz auf der TL bei mir nicht. Angesichts der bei Pin 22 mitgelieferten unterdurchschnittlichen Videostabilisatoren bleibt dann nur der Einsatz einer externen Software.

Die Funktionsfähigkeit beim Export mit aktuellen NVidiakarten kann ich als Besitzer einer AMD RX480 nicht beurteilen, diese wird von Studio weiterhin nicht unterstützt. Der Export mit Intel QuickSync läuft in H264 und H265 bei ordentlicher Ausgabequalität in angemessener Zeit.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz