Seite 1 von 2
#1 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Hgreimann 11.02.2015 07:52

Hier einige Eindrücke, die ich mit meinen drei bisherigen Projekten gesammelt habe:

1. bei Nutzung studioeigenen Effekte, z.B. schärfen, habe ich eine Warteminute, bis sich im Editor auch die Einstellungen des gewählten Filters zeigen. Das ist bei Nutzung der NB Effekte und der ProDad Effekte nicht der Fall.
2. Das Vorschaurendern dauert bei studioeigenen Effekten länger als bei den Drittanbieter Effekten.
3. das finale Rendern in H264 ist bei mir mit QuickSync nicht viel schneller als das Rendern ohne HW Unterstützung.
4. Bei Nutzung von VirtuLogic (NG Studio und BD Render auf I) und Anschluss des HDMI angesteuerten Monitors an die dezidierte GraKa stürzt Studio nicht mehr ab. Das war mit Version 17 noch anders. Beschleunigung durch beide GraKa habe ich noch nicht getestet.
5. Das Rendern und das Vorschaurendern von MP4 Files mit niedrigeren Auflösungen als die in den Projekteinstellungen eingestellten Werte (z.B. beim Einfügen eines MP4 Files in ein sonst aus 1920x1080 50p Clips bestehendem Projekt) führt bei mir zu Renderzeiten von 1:150 beim entsprechenden MP4 File.
6. Bisher kein Absturz mit dem geliebten Hinweis NGStudio.... .
7. Die NB Essentialsbeigaben sind eine echte Bereicherung in Pin 18U.
8. Die Reaktionsgeschwindigkeiten beim Arbeiten mit den Registerkarten könnte schneller sein.
9. Eine Iport und Exportmöglichkeit von Intermediafiles in kostenlosen Edius HQ Codec (AVI) fehlt.

Wird fortgesetzt.

#2 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Hobbyfilm 11.02.2015 09:32

Danke HGR,
für die Veröffentlichung deiner Erfahrungen. Gerne würde ich mit einem Vergleich meines Systems kommen. Doch es fehlt mir z.Z. die aktuelle Version . Ich hole es gerne nach (wenn Patch 3 kommen sollte ... )

#3 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Loudis 11.02.2015 10:46

avatar

Von mir ebenfalls ein Danke !, HGR.

Gerade die Test's unter 64Bit sind für mich sehr spannend, denn hier liegen für mich weitere machbare Vorteile, die sicher noch längst nicht vollständig ausgenutzt sind. Bisher fehlen allerdings ja noch grundlegende Korrekturen und Ergänzungen an der Version 18, die Vorrang haben. So ist, als ein Beispiel, ja 3D mit im Paket, soll aber ja noch immer nicht funktionieren. Mich tangiert's zwar nicht, aber die 3Dler sind natürlich noch sauer. Aber wenn das mal alles in der Reihe ist, also das "Grundgerüst" vollständig steht, wird man sicher an der 64Bit-Technologie und ihren Möglichkeiten weiter arbeiten.

Sehr interessant finde ich den Hinweis, dass der "NG Studio ..." - Fehler bei drei Projekten noch nicht auftauchte. Dazu Frage : wie groß, wie umfangreich und technisch aufwändig waren die Projekte etwa ?

Weitere Frage von mir wäre : warum verwendest Du eine ATI-Karte, obwohl ja alle Empfehlungen und Erfahrungsberichte (ich kann die auch geben) eindeutig auf Nvidia verweisen. Prinzipiell hast Du ein ähnliches System wie ich und einige mehr, nur die ATI ist bei anders. Hat das einen speziellen Grund ? Liegt womöglich eine andere Erfahrung, als ich und andere machten, zu Grunde oder "war der Rechner einfach so" ?

#4 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Hgreimann 11.02.2015 18:02

Mit meiner NVidia GTX 260 und 460 im vorigen Rechner bin ich nicht zufrieden gewesen. Öfter gab es Treiberprobleme mit teilweisen Programmausfällen. Da habe ich mich bei diesem PC für eine ATI Karte entschieden. Bei meinem zweiten genutzten NLE ist dieses unerheblich, weil für das Rendern lt. aller Foren die Cudaunterstützung eh nichts brachte, wohl aber QuickSync beim Rendern.
Zur zweiten Frage: meine Filme sind immer so um 30 bis 40 Minuten. Länger ist für Dritte, die dann überwiegend meine Reisefilme genießen müssen wohl nicht gut...

#5 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Loudis 11.02.2015 19:22

avatar

Die beiden GTX sind natürlich auch "ziemlich Steinzeit". Die 600er -Reihe aufwärts mit 2GB liefert da schon andere Dienste, ich würde das einfach mal probieren. Mit den Treibern und deren Updates hatte ich im Gegensatz zu manchen Äußerungen auch noch niemals Probleme, gerade erst habe ich wieder ein Nvidia Geforce Update problemlos geladen.

30-40 min Projektlänge ohne "NG Studio-Fehler" klingt sehr gut, das beschreiben ja manche anders. Es liegt also keinesfalls direkt an der Software, sondern eben wahrscheinlich an "Randbedingungen", die dann unter unglücklichen Zusammenhängen zum Absturz führen können. Ein "Rettungsanker" im Programm für solche Fälle wäre daher gut und wichtig.

"... Länger ist für Dritte, die dann überwiegend meine Reisefilme genießen müssen wohl nicht gut..."
genau meine Meinung !

#6 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von KlausF 15.02.2015 12:41

avatar

Gestern Pin 18U aufgespielt. Anschließend patch.. Keine Installationsprobleme. Film bearbeitet mit Übergänge, Texte, Vor- Abspann, etc (60Min).. Alles einwandfrei.. keine Probleme, schnelle Bearbeitung. Alles gut.
Gruß
Klaus

#7 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Hobbyfilm 15.02.2015 14:16

Na das hört sich doch gut an . Mein Glückwunsch und viel Spaß.

#8 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Hgreimann 15.02.2015 15:25

Ja, gut zu hören. Und Dein Eindruck zum Tempo (Rendern, Vorschaurendern, Anzeige der Einstellungen eines ausgewählten Effektes im Effekteditor)? Letzteres ist bei mir sehr langsam bei studioeigenen Effekten.

#9 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von KlausF 15.02.2015 17:02

avatar

Also, es ist schneller als PS16 U, aber jetzt nicht so, dass ich jetzt sagen muss, es ist ein Quantensprung. Es werden alle Kerne angesteuert und auch die Gesamtleistung wird abgerufen. War aber auch nur ein erster Test. Übrigens kannt ich die Abbrüche bei PS16 U auch nicht.
Werde aber nach Karneval noch ein bisschen "rumspielen". Werde dann wieder informieren.
Gruß
Klaus

#10 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Loudis 16.02.2015 09:57

avatar

@KlausF,
was für mich am interessantesten an deinem Umstieg ist, sind folgende Fragen :
1.
wie stellt sich die Oberfläche der V18 gegenüber der von V16 dar ? Hat man das Gefühl, sich erst an 18 neu gewöhnen zu müssen, oder eher, dass man sofort wieder "zu Hause" ist ? Die neuen oder zusätzlichen Funktionen, sind die Augenfällig, oder eher untergeordnet, so dass man prinzipiell sofort ohne Eingewöhnung weiterarbeiten kann ?

2.
wie hast du die Ordnerstruktur gelöst ? Hast du, so wie ich es in jedem Falle machen würde, eine völlig neue Struktur aufgebaut (etwa : neuer Hauptordner PS18, darin alle Unterordner wie Daten, Rendern, Projekte ...etc. neu) - oder greifst du aus 18 einfach auf die Daten des Ordners 16 zu ?

#11 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von KlausF 16.02.2015 10:28

avatar

Hallo Lutz
zu1. Nein ich habe mich direkt "Zuhause" gefühlt. Es hat sich kaum was verändert. Ein paar Begriffe sind anders, aber ich habe sofort los gelegt ohne Probleme.
zu2. Ich habe nix umgeschrieben o.ä. Ich habe die DVD eingelegt und habe die Anwendung gestartet. watchfolder eingestellt. Speicherorte eingestellt und fertig. Ordner habe ich ausgewählt genau wie bei PS16U.
Gruß
Klaus

#12 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Loudis 16.02.2015 10:52

avatar

Danke für die Info, Klaus ! Glückwunsch dazu.
Es ist sehr erstaunlich, dass das sooo funktioniert hat. Ich hoffe natürlich, dass es auch so bleibt, wenn Du mal ein neues, größeres Projekt anfertigst. Da ich (zusätzlich) stets völlig anders verfahre, wenn ich Versionen wechsle, macht das natürlich Hoffnung, dass es auch bei mir mal keine Probleme machen wird.
Unser nächster großer Fern-Urlaub steht jedoch kurz bevor. Das Projekt und die Filme dieses Urlaubs werde ich aber auf alle Fälle noch mit 16U erstellen, denn alles andere wäre mir etwas zu riskant. Bei mir wäre ein V-Wechsel auch mit einigen Zusatzaufgaben verbunden, zu denen mir zudem die Zeit fehlen würde.

Aber : schön zu hören, dass es anscheinend inzwischen mit V18 keine signifikanten Probleme mehr gibt. Hoffe, Patch 3 sorgt für weitere Stabilität. Viele Grüße

#13 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Hobbyfilm 24.02.2015 16:44

Eine unruhige Woche ist vorbei. Doch das war eher privat (bin plötzlich Bluthochdruck-Patient ). Groß angelegte Test habe ich zeitlich aufgeschoben. Doch etwas muss ich erwähnen.
Es gab auch bei mir so einiges an Ausfällen und das mit einem Projekt, welches in PS17 und auch PS18.01 nie Ärger machte. Es ist nur ein 3-Minuten-Projekt (Test) und hat keine besondere/außergewöhnliche TL-Inhalte. Später bringe ich noch eine ausführliche Zusammenfassung. Habe auch an anderer Stelle dieses Problem gemeldet. Hier grob was ich so erlebt habe ...

  • dauerhafter Exportstillstand obwohl CPU-Leistung etwas 90% (später Task händisch beendet)[/*]
  • Crash mit NGStudio funktioniert nicht mehr[/*]
  • PS18 wurde blitzartig geschlossen ohne Fehlermeldung[/*]
  • auch ein BlueScreen gab es einige male mit den folgenden Meldungen
    - "System_Service_Exception" oder
    - "Machine_Check_Exception"
    [/*]

Mehr später ...

#14 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von KlausF 24.02.2015 16:55

avatar

Das ist natürlich ärgerlich. Ich habe bisher nix festgestellt. Hab aber auch W7. Ich hoffe ich bleibe verschont. Kann es sein, dass die Probleme nur in Verbindung mit W8 auftreten?

#15 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Hobbyfilm 28.02.2015 11:56

Hier meine Fortsetzung ...

Ich habe eine intensive Ursachenforschung betrieben. Ich konnte kein klares Ergebnis finden.
1. Die Vorgeschichte.
Mein Rechner hatte ein Multiboot. Es gab Windows 8.1 auf einer SSD und auf einer zweiten SSD das neue Windows 10.Build 9926. Bis zur Pinnacle Studio Version PS18.0.2.444 gab es unter beide Betriebssysteme keine außergewöhnliche Störung.

2. Nun kam Patch 18.1.0.602 und damit auch meine Probleme. Die Module "Importer" und "Editor" liefen störungsfrei. Unregelmäßigkeiten kamen in dem "Exporter". Der Export kleiner Projekte hatte Abstürze/Abbrüche in Form von...
a) Export bleibt hängen, kein weiterer Fortschritt - obwohl CPU 90% belastet war
b) NGStudio funktioniert nicht mehr
c) Blitzabsturz von Studio ohne Fehlermeldung
d) ganz radikal, Blue Screen mit einer Meldung
- "System_Service_Exception" oder
- "Machine_Check_Exception"
All diese Unregelmäßigkeiten waren nicht lokalisierbar. Ein letzter Versuch mit meiner derzeitigen System-Konfiguration. Ein Projekt von Grund auf mit PS18.1 begonnen. Das brachte keine neuen Erkenntnisse. Viele Abstürze wie vor.

3. Nun mein Entschluss - radikaler Schnitt. Beide Betriebssysteme deinstalliert, beide SSD neu formatiert, nur Windows 8.1 neu installiert. Gefolgt mit den nötigsten Programmen. Somit auch PS18.1.0.602.
Nachfolgende Exporttests brachten immer wieder die gleichen Probleme. Was soll das ganze wohl sein? Ich war so ziemlich am Ende meines Lateins. Eins blieb mir noch. Ich installierte drei weitere Programme wie - Magix Video Pro X6, Magix Designer, Magix Music Studio. Mit diesen Progs konnte ich Stunden ohne Ausfall arbeiten. Somit konnte ich die Verursacher deutlich eingrenzen. Ein Problem des Zusammenspiels PS und Win 8.1. Aber was? Oh ja, eine weitere Crashmeldung kommt noch hinzu.

Nach dem Erscheinen des Fehlerfensters "NGStudio funktioniert nicht mehr..." erschien überlagert ein zweites mit der Titelleiste:
"Fehler in der Anwendung "NGStudio.exe". Weiter der folgende Text "Die Anweisung in "0x0001feae" verweist im Speicher auf "0x0001feae". Der Vorgang "written" konnte nicht auf dem Speicher durchgeführt werden.
Klicken sie auf "ok" um das Programm zu beenden..... "

Meine Speicher (RAM) sind es definitiv nicht. Diese Art der Fehlermeldung ist seit langer Zeit im WWW bekannt. Eine eindeutige Lösung soll es nicht geben. Es könnten Programmier-Fehler sein. Hier möglicherweise in Studio (?).
Was geht jetzt noch? Ist es Pinnacle Studio B602 - oder ist es das Betriebssystem - oder Beide? Zum probieren mit Studio fällt mir nichts mehr ein. Ich habe das System mit "sfc/scannow" gescannt. Keine Systemfehler gefunden und damit war auch keine Reparatur nötig. Die letzten Windows-Update durchgeführt. Ein Export-Versuch.

Erfolg? Hier die Ergebnisse…
o Export 2x Voreinstellung MTS/HD1080i. 1x erfolgreich, 1x crash.
o Export 2x Voreinstellung MTS/720/50p. 2x erfolgreich!

Das macht 75% Ausbeute. Ist das ein Erfolg?

(Ich habe den Vorgang weiter gemeldet ohne definitiv den Grund zu kennen.)

#16 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Hgreimann 28.02.2015 12:54

Habe ein unter Ver. 18.02 erstelltes Projekt in Vers. 18.1 geöffnet und mit einigen Clips ergänzt und erneut gerendert. Die Ausgangsclips waren 1920x1080p, Fotos sowie zwei MP4 Clips in 720x576. Gerendert wurde ohne Hardwareunterstützung, je 1x als Mpeg2 mit 5.1 Ton und Transportstream mit 29 MBit. Bei mir läuft alles unter Win7. Es gab keine Abbrüche. Auffällig bei mir ist aber, dass das Exportfenster eine Gedenkminute einlegt, ehe die Einstellungen zugänglich sind und dass das Rendern der MP4 Clips in beiden Ausgabearten extrem lange gedauert hat 2 Minuten = 60 Minuten! Die sonstigen Clips genauso schnell/langsam wie unter Ver. 18.02.
Den Slow Effekt beim Öffnen des Exporters gab es nach meiner Erinnerung auch in einer frühen Version von Pin17.
Magix VPX6 habe ich ebenfalls installiert und keine Wechselwirkungen zu allen Versionsstufen von Pin18 feststellen können.

Insofern glaube ich in Deinem Fall auch an einen Zusammenhang mit Win 8.1 und der Version 18.1

#17 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Hobbyfilm 01.03.2015 10:53

- Ja, das Exporterfenster legt beim Start erst eine Denkpause ein "soll ich - oder soll ich nicht". Es stört - kann ich mit leben.
- Schlimmer sind da schon die "slow motion export" Passagen von Titel und Blenden (3-4 f/sec).
- Ganz schlimm sind dann die nicht erklärbaren Abbrüche

Kleine Straffung meiner obigen Zusammenfassung der Testreihe. Diese fanden auf drei unterschiedlichen System-Varianten statt...beginnend mit Multiboot (W8.1/W10)
- Testreihe #1 PS18.1 mit System Windows 8.1 (Multiboot).
- Testreihe #2 PS18.1 mit System Windows 10 (Multiboot) danach Deinstallation beider Betriebssysteme.
- Testreihe #3 PS18.1 mit System Windows 8.1 (Singleboot) nach Neuinstallation auf frisch formatierter SSD-Platte.
Außerdem ...
- Windows 8.1 Autoupdate abgeschaltet.(damit wollte ich verhindern, dass z.B. auch GraKa-Treiber ohne mein Wissen geändert werden. So geschehen!).
- NVidia Treiber nach unten aktualisiert. (von 357.42 nach 335.23)

(PS. heute noch zwei Exporte des obigen Testprojekts durchgeführt. Alles ging gut)

#18 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Hgreimann 03.03.2015 15:34

Habe jetzt meinen zweiten Reisefilm unter Version 18.1 von und in 1920x1080 50p fertig gestellt. Diesmal auch unter Nutzung des 3D Editors, diverser Farbkorrekturen, Pan and Zoom, und in 5.1 Ton. Alles lief ohne Abstürze und Probleme. Ich bin zufrieden und glaube, dass viele beschriebene Probleme wohl in Zusammenhang mit den verwendeten PCs und deren BS/installierter SW gesehen werden müssen. (Arbeite aber mit Win 7).

#19 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Hobbyfilm 03.03.2015 17:28

Ich denke das auch. Es sind wohl eher PC bezogene Probleme (SW/HW). Ich arbeite dran ... (Magix X6 und gar WMM machen auch Probleme)

#20 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Hgreimann 03.03.2015 18:10

Hast Du noch ein Win 7. um mal einen Versuch damit zu starten? Falls das läuft, wäre die Kausalität zwischen Vers. 18.1 und Win 8.1 belegt. Leider macht ein solcher Versuch viel Arbeit und bessert nicht den Blutdruck.

#21 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Hobbyfilm 04.03.2015 08:37

Nein, kein Windows 7 in der Schublade, aber mein Problem gab es vorher nicht. Weder unter Multiboot Win8.1/Win10 und schon gar nicht unter Singleboot Win8.1. Bis PS18.0.2.444 war auch alles OK. In jüngster Zeit habe ich vieles probiert. Multiboot deinstalliert. Saubere Neuinstallation nur von Win8.1 und nach Fehlschlag auch ein Neuanfang mit Win10. Alles nichts. Eine zusätzliche Installation eines Codecs-Pakets (K-Lite) brachte leichte Beruhigung. Die harten Abstürze haben aufgehört. Doch nach wie vor ist der Progress Stillstand gegenwärtig.
HW ist OK. RAM bestand Benchmark mit 100%. Ich bleibe dran bin aber dankbar für jeden Tipp.

#22 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Hobbyfilm 06.03.2015 09:47

Zitat von Hobbyfilm
Nein, kein Windows 7 in der Schublade, aber mein Problem gab es vorher nicht. Weder unter Multiboot Win8.1/Win10 und schon gar nicht unter Singleboot Win8.1. Bis PS18.0.2.444 war auch alles OK. In jüngster Zeit habe ich vieles probiert. Multiboot deinstalliert. Saubere Neuinstallation nur von Win8.1 und nach Fehlschlag auch ein Neuanfang mit Win10. Alles nichts. (...)


Ein vorläufiger Abschluss.
Ich kann wieder mit PS18.1.0.602 arbeiten. Geblieben sind allerdings die liebgewonnenen Fehlermeldungen "NGStudio funktioniert nicht mehr ..." oder eben ein Exportstillstand an unterschiedlicher Stelle. Wie bin ich aber zum derzeitigen Status quo gekommen?

  • Ich habe nochmals meine Systemplatte (SSD) gereinigt und Windows 8.1/64 jungfräulich installiert gefolgt von PS18.0.1.225 gepatcht auf 602.[/*]
  • Ich habe eine zweite Festplatte (HDD) von Programme und Tools - welche teilweise übergreifend aktiv waren - gereinigt. [/*]


Dieses, mein Problem, war wohl eher hausgemacht. Ich konnte es eingrenzen. Bedeutet, die harten Crashs (Blue Screen etc.) sind beseitigt. Doch den Grund dafür konnte ich nicht rausfinden.
Damit ist mein Intermezzo zum Thema "Erfahrungen mit Pinnacle Studio 18U/64" beendet und es geht da weiter wo ich bereits mal war. Produktiv sein mit PS18.1.

#23 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Hgreimann 06.03.2015 13:29

Sind die Contents jetzt auf der C Partition installiert? Mir ist immer noch nicht nachvollziehbar, warum bei Dir die NG Studio.exe Fehlermeldung so oft kommt...

#24 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Hobbyfilm 06.03.2015 14:30

Ja, das gesamte Paket PS18 befindet sich auf LW C. Das ist so und es war seit meinem SSD-Zeitalter so. Diese SSD ist so etwas wie VIP-Bereich meines PCs (Very Important Programs only). Nur NLE und deren Zubehör. Zur NG Studio.exe. Ich schreibe mal von der normalen Erscheinung (nicht die der letzten Zeit im System-Horror-Kosmos). Also es kam so gut wie nie vor beim Import und Editieren. Wenn, dann mal beim Export und hier egal ob das Ziel Datei - Image - oder Disk war.
Doch heute, Freitag den 6.3.15, - dreimal Dateiexport - dreimal Null Problem!

#25 RE: Erfahrungen Pin 18U 64 Bit von Admin KlausF 06.03.2015 17:51

avatar

Ich hatte dieses Problem mal ne zeitlang an meinem Lappi. Mein PC-Spezi hat mir empfohlen einen anderen Treiber für meine Grafikkarte zu installieren. Danach war es weg.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz