[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
traurig
Uebergluecklich
pfeil
neutral
mr. green
ueberrascht
veraergert
zwinkern
augen verdrehen
weinend oder sehr traurig
verrueckter teufel
verlegen
laecheln
verwirrt
computerfreak
erschuettert
extremer computerfreak
frage
boese oder sehr veraergert
haenseln
ausruf
idee
lachend
fetzig
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
frage
blush
smokin
frown
crazy
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Friedel
Beiträge: 105 | Zuletzt Online: 29.03.2020
Geburtsdatum
3. Juli 1937
Wohnort
Saxony
Registriert am:
26.12.2018
Geschlecht
männlich
    • Friedel hat einen neuen Beitrag "Studio 23 und Studio 15 gleichzeitig nutzen" geschrieben. 28.03.2020

      Hallo@Glindower,
      danke für die Rückmeldung. Bin erfreut, dass die Umstellung bei dir so problemlos von statten ging.
      Bezüglich der Titel:
      Meinst du ganze gespeicherte Titel oder "Meine Looks"
      Denn in PS 23 kannst du auch von dir erstellet Looks (Oberfläche, Konturen, Schatten) als eigene Looks speichern, die dir dann auch für alle weiteren Titelerstellungen zur Verfügung stehen und auch bei einem Upgrade mit rübergenommen werden.

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "Import von analogen Material" geschrieben. 20.03.2020

      Hallo Filmspule,
      ich habe jetzt lange überlegt, ob ich überhaupt noch antworte.
      In deinem letzten Post offerierst du Fakten, die ich eigentlich gleich am Anfang erwartet hätte.
      Was zu sagen ist, hat mir Willi98 dankenswereter Weise abgenommen.

      Vielleicht solltest du dich einmal mit den Grundsätzen analoger und digitaler Videotechnik sowie den entsprechenden Aufnahmemedien auseinandersetzen.
      Dann hätte man diesen ganzen Thread nicht gebraucht.

      Für mich hat sich die Thematik damit erledigt.

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "Import von analogen Material" geschrieben. 19.03.2020

      Hallo@Willi98,
      genau das gleiche hatte ich bereits gestern in meinem Post #6 geschrieben.

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "Import von analogen Material" geschrieben. 18.03.2020

      Hallo Filmspule,
      ob du meine Antwort gleich oder erst irgendwann mal liest ist unerheblich.
      Ich bin jetzt aber erst einmal am zweifeln.
      Nachdem ich mir dein Bild angesehen habe und nun auch im Internet fündig wurde, ist mir eines absolut unklar:
      Ich erkenne die Eingänge Audio, Video (gelb oder SVHS)
      Als Ausgang sehe ich nur den Firewire-Anschluss (IEEE1394)
      Wo aber ist der USB-Ausgang, von dem überall geschrieben steht?

      Solltest du über IEEE1394 in den PC übertragen, kann ich dir mit Bestimmtheit sagen, dass dies nicht funktioniert.
      Seit Windows 10 funktioniert IEEE1394 nicht mehr.
      Die Schnittstelle wird im Importer zwar angezeigt und das Programm tut auch so, als würde es importieren, mehr aber auch nicht.
      Wenn nämlich alles richtig funktioniert lässt sich die Kamera sogar über den Importer steuern..

      Unabhängig davon, dass Firewire also nicht mehr unter Win 10 geht ist deine Moviebox ein Uraltguthaben.
      Deshalb funktioniert wohl auch das USB nicht mehr, falls es solchen Ausgang überhaupt gibt.Du könntest dir einen neuen Dazzle Video Capture HU 3194 kaufen.
      Der funktioniert garantiert (selbst getestet).
      Ich selbst habe mir jedoch auf einer Internen FP (keine Partition) Windows 7 als zweites Betriebssystem installiert. Da gibt es keine Ärger und auch Firewire funktioniert.

      Zu den Dateien:
      Was du machst ist nicht richtig.
      Mit digitalen Dateien (Clips) meine ich solche, die auch als Dateien aufgenommen wurden, also weder HI8 oder Miniband.
      Solche Dateien werden von der Kamera/Smartphone direkt in einen Ordner XY kopiert. Dieser Ordner wird im Watchfolder eingetragen und so sind diese Datein ohne Nutzung des Importers in der Bibliothek abrufbar.
      Was soll denn bei bereits bei in Files vorliegenden Videos noch importiert werden? Macht doch bei Fotos auch niemand.

      Lediglich analoge Dateien werden mittels des Importers in Pinnacle als *.avi-Datei (DV) oder *.mpg-Datei (MPEG) auf festplatte gespeichert und dann abenfalls über die Bibliothek aufgerufen.

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "Import von analogen Material" geschrieben. 16.03.2020

      Hallo@Filmspule,
      ich hatte ja bereits vermerkt. dass mir Pinnacle High Speed USB Device nichts sagt. Es ist dazu auch nichts zu finden.
      Deshalb muss ich zunächst nachfragen.
      Handelt es sich dabei um ein externes Gerät oder evtl. um eine Steckkarte, die an einem PCI-Port im PC steckt?
      Um es klar auszudrücken: Gehst du zum überspielen von der Kamera direkt mittels USB-Kabel auf einen bestimmten USB-Port?
      Denn wenn es sich um eine Steckkarte handelt hat diese auch einen eigenen USB-Eingang.
      Ein anderer USB-Port würde also nicht zum Ziel führen.

      Da nach deinen Screencasts zu urteilen der USB-Device auch erkannt und als funktionierend angezeigt wird, gibt es aus meiner Sicht zwei Möglichkeiten:
      Da es nach der Install von Windows 10 auftrat kann es sein, dass dir der passende Treiber ehlt.
      Geht bitte in die Google-Suche und gib den Gerätenamen ein. Du findest dort Hinweise auf neue Treiber für Windows 10
      Lad dir einen herunter und installiere ihn. Möglicherweise ist dein Problem damit behoben.

      Wenn nicht, sieht es nicht so gute aus.
      Die Steckkarten sind nämlich schon älteren Datums und werden von Pinnacle nicht mehr angeboten.
      Das könnte auch der Grund sein, weshalb Pinnacle 23 es nicht mehr erkennt.
      Dann hast du nur die Möglichkeit, dir ein externes Digitalisierungsgerät zu kaufen. Es ist als Dazzle 10 Video Capture HU 3294 im Handel und wird auch über USB angesteckt.
      Dieses Gerät gibt es für 60 - 70 € und ist auch über Amazon erhältlich.

      Noch etwas zu Drag & Drop.
      Auf diese Art lassen sich aber nur digitale Dateien in die Bibliothek einfügen. Das ist auch richtig so.
      Digitale Dateien werden nicht importiert (nur analoge) sondern über den Watchfolder automatisch zugefügt. Dadurch würden sicher auch die Abstürze behoben.
      Optionen/Einstellungen - dann Legaci-Mod aktivieren und dann im Watchfolder den Pfad eintragen, wo die Dateien liegen.
      Alles andere Macht Pinnacle automatisch.
      Du kannst sie dann unter Erstellen in der Bibliothek mittels navigieren auf den Pfad anklicken und zur Weiterverwendung sichtbar machen.
      Bitte lade dir das Handbuch als PDF herunter und lies es durch. Zudem findest du bei you tube unter Simon Gabathuler Pinnacle div. Tutorials.
      Dass PS 23 nicht läuft liegt keinesfalls am Programm. Das wurde ausreichend getestet.

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "export fehler ( bild friert ein )" geschrieben. 10.03.2020

      Hallo johu,
      weshalb ich so ziemlich selbstsicher bin? Weil es bei mir in dieser Hinsicht keinerlei Probleme gibt und mir auch nicht bekannt ist, dass sich so etwas wie bei dir nicht nicht in den Griff bekommen ließ.

      Welche Fragen meinst du, die ich umschift hätte?

      Einen letzten Hinweis habe ich noch. Vielleicht habe ich auch schon einmal darauf hingewiesen.
      Wenn der Film in der Vorschau läuft würde ich ihn in mehreren Abschnitten zunächst als Transportstream exportieren.
      Dazu musst du am Projekt gar nichts ändern, sondern setzt im Exportfenster einach Marker. Da wird der Film dann zwischen den gesetzten Markern exportiert.
      Die erhaltenen Transportstreams in einem neuen Projekt einfach nur aneianderreihen und dann als Blu ray exportieren.
      Möglicherweise führt dieser Weg zum Ziel.

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "export fehler ( bild friert ein )" geschrieben. 06.03.2020

      Hallo johu,
      MP4 mit h.264-Codec ist eigentlich i.O. und dürfte keine Probleme bereiten.
      Um alles zu probieren und ggf. den Fehler einzugrenzen würde ich aber auch mal AVCHD wählen.
      Zudem würde ich durchaus in 1920x10800 / 50p aufnehmen, denn das hat mit Freihand und Verwacklung nicht viel zu tun.

      Und als nächsten Versuch probiere einfach mal, die Clips so zu konvertieren, wie du sie aufnimmst, also MP4 1280x720/25p, Codec H.264 und schau mal auf fie Qualität.
      Ich denke, es würde reichen mit 20-25 MBits/s zu konvertieren..
      Ich habe bei solchen Konvertierungen schon Wunder erlebt. Clips, die PS erst nicht darstellen konnte, liefen mit einem mal problemlos..
      Du solltest dabei immer bedenken, dass fast alle unsere Formate Containerformate sind, wo man oft nicht erkennt, was drin steckt.

      Wenn allerdings gar nichts zum Erfolg führt, dürfte es wohl doch am Ryzen liegen.

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "export fehler ( bild friert ein )" geschrieben. 05.03.2020

      Hallo johu,
      danke erst einmal für deine Info.
      Für PS 22 gibt es keine weiteren Patches, da inzwischen PS 23 auf dem Markt ist.
      Auch ein weiterer Patch für PS 23 wird aber dein Problem kaum lösen.

      Ich habe mich mal schlau gemacht und habe beispielhaft die Lumix FZ 1000 trecherchiert..
      Die Aufnahmen können in 2k und 4k gemacht werden und dies mit 24, 25 30, 50 und 60 fps
      Die nAufnahmeformate sind MP4 mit Codec H.264 bzw. AVCHD mit MPEG4-Codec Die Dateiendung deiner Clips könnte *.mpg lauten, oder auch anders (abhängig vom Kamerahersteller)
      Leider hast du ja bislang zu den Clips, wie sie die Kamera aufnimmt, noch keine Angaben gemacht. Ich hatte schon mehrmals darum gebeten.

      Wenn also PS Probleme mit den Clips macht (ob bei der bearbeitung oder dem Export), kannst du zunächst versuchen, in einem anderen Format aufzunehmen - MP4 statt AVCHD oder umgekehrt.
      Von Aufnahmen mit 30/60 und auch 24 fps würde ich abraten.
      Wenn das nicht zum Erfolg führt, wird dir nichts anderes übrig bleiben, als die Clips zu konvertieren.

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "Import von analogen Material" geschrieben. 05.03.2020

      Hallo @Filmspule
      ich versuche, der Reihe nach vorzugehen.
      1. ein Pinnacle High Speed USB Devide ist mir persönlich nicht bekannt. Was ist das für ein Gerät?
      Ich kenne zur Digitalisierung von analogem Material auf USB-Basis nur den Dazzle Video Capture USB v. 1.0 - HU 3194, auch als Dazzle 10 bekannt.
      Dieses Gerät funktioniert unter Win 10 Home und PS 23.1.1. einwandfrei, wie ich gerade erst getestet habe. Aber auch mit niedrigeren PS-Versionen.
      Dabei setze ich voraus, dass auch die PS-Ultimate-Version installiert ist ür PS Studio und PS Plus kann ich nichts aussagen, da dies nur abgespeckte Sparversionen sind.

      2. Was unter Win 10 nicht mehr funktioniert, ist die IEEE1394 (Firewire)-Schnittstelle

      3. Mit der PS 23 Trial kannst du gar nichts ausprobieren, da viele Funktionen nicht zur Verfügung stehen.
      Da wäre es besser, die PS 23 Ultimate Vollversion zu kaufen. Hier garantiert PS ein 30 tägiges Rückgaberecht mit Geld-Zurück-Garantie

      4. Ab PS 14 aufwärts lässt sich jede PS-Version garantiert installieren und läuft auch.
      Andernfalls liegt ein anderer Fehler zugrunde

      5. Im PS-Importer ist einstellbar, ob man in *.avi oder *.mpg aufnimmt AVI ist das unkomprimierte Verfahren. MPG-Dateien werden mit dem Codec MPEG-2 digitalisiert.
      Die Clips haben sämtlich das Format 720x576 /25. Das ist durch die Aufnahmekamera bedingt, gleich, ob Hi8 (analog) oder mit Digicam auf Miniband.

      6. Deine Gerätekonfiguration ist o.k. und sollte keine Hindernis sein, auch nicht für PS 23

      Soviel erst einmal zu deiner Fragestellung und was ich dieser entnehmen konnte.

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "export fehler ( bild friert ein )" geschrieben. 23.02.2020

      Hallo johu,
      um näher au dein Problem eingehen zu können, sind schon noch ein paar Angaben mehr notwendig.
      Du hast PS 23, hoffendlich die Ultimate-Version. Welchen Patch hast du installiert? Ist es die 23.1.1.242?
      Was für Filmmaterial hast du verarbeitet - Auflösung, Framrate, von was für einer Cam?

      Dass der Export stehen bleibt kann verschiedene Ursachen haben. Dazu die Nachfragen.
      Ich weiß aus Berichten verschiedener Anwender, dass es Probleme mit den Ryzen-Prozessoren gab.
      Da müsstest du mal versuchen, entspr. Beiztäge zu finden . Da ich Intel habe kann ich selbst dazu nichts sagen.

      Eine Empfehlung::
      Probier doch zunächst eine Datei zu erstellen, am besten einen Transportstream.
      Wie lang ist der Film? Es würde sich empfehlen, den Fim in Baugruppen zu teilen und diese als Transportstream zu exportieren.
      Dazu setzt du im Exporter nur Marker, zwischen denen der Export erfolgt. So lassen sich die Streams wieder lückenlos ohne weitere Nacharbeit in PS als neues Projekt laden und dann als Blu ray exportieren.
      Vielleicht bringt das etwas.

      Soweit erst einmal meine Empfehlung aus dem Stehgreif.

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "gedrehter Pfeil" geschrieben. 30.01.2020

      Danke für die Rückmeldung..
      Darauf hätte ich auch kommen können.
      Bei mir ist sie meist ganz ausgeschaltet, also KEINE

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "gedrehter Pfeil" geschrieben. 25.01.2020

      Hallo,
      du hast bislang noch keine Aussage zu deiner Pinnacle-Version und dem letzten Patch gemacht, was du installiert hast, obwohl Klaus es gleich zu Anfang anforderte.
      Wir wissen nichts genaues zu deinen Clips, die du verarbeitest. Lediglich ein Hinweis auf Smartphone- Aufnahmen erfolgte.
      Dazu erwähntest du Clips mit 1920x1080/25p. Womit nimmst du diese auf?
      Sind die Clips vom Smartphone womöglich mit 30 fps (exakt 29,97 fps) aufgenommen?
      Mischst du möglicherweise Clips vom Smartphone mit anderen?
      Smartphones nehmen gewühnlich mit variabler Bitrate auf, was PS Probleme bereitet.
      Hast du schon recherchiert an welchen Stellen exakt und bei bei welchen Clipd die Fehler auftreten?
      Befinden sie sich nur an Schnittstellen oder auch inmiiten von Clips?

      Alle dies sind offene Fragen, denn ich bleibe dabei, dass die Anzeige auf fehlerhate Frames verweist.

      Wenn die Fehler an den Smartphone-Aufnahmen auftreten würde ich diese vor der Verarbeitung mal über einen Konverter laufen lassen.
      Geh einmal all diesen Hinweisen nach.

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "gedrehter Pfeil" geschrieben. 23.01.2020

      Hallo Eibi,
      häzzesz du gleich im Anfang umfassendere Angaben gemacht, wären dir und uns viele Nachfragen erspart geblieben..
      Bitte geht 1. zu den Optionen/Einstellungen und wähle dort die Karte Projekteinstellungen
      Bei Format für neue Filmprojekte wählst du dein Format HD 1920x1080/25p (nach deiner eigenen Angabe)
      Gleich darunter: Bildformat aus dem ersten Clip übernehmen den Haken entfernen
      Mir Anwenden un OK übernehmen

      Danach in der Menüleiste über der Timeline in den Einstellungen ebenfalls das Format wie o.g. rinstellen.
      Danach sollte der Fehler entspr. deiner gezeigten Screens nicht mehr auftreten.

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "gedrehter Pfeil" geschrieben. 23.01.2020

      Hallo,
      wie ich schon bemerkte, handelt es sich bei dieser Art von Bildern um defekte oder auch fehlende Frames.
      Zu Klaus' Ausführungen möchte ich nur noch ergänzen, dass es zur Fehlersuche erforderlich ist, die Timeline über den Scrollbalken bis auf das einzelne rame zu zoomen.
      Nur so lassen sich fehlerhafte und fehlende Frames erkennen.
      Um fehlende Frames zu vermeiden ist es zudem wichtig, dass das Magnetraster stets eingeschaltet ist.
      Das ist das Hufeisen rechts in der Menüleiste, das rot unterlegt sein muss. (rot = ein, weiß = aus)

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "gedrehter Pfeil" geschrieben. 22.01.2020

      Hallo @elbi
      hier sind wirklich noch weitere Angaben erforderlich.
      Aus meiner Sicht auf jeden Fall Angaben vom verarbeiteten Videomaterial (Auflösung/Framerate/Kameratyp) und von der Timelineeinstellung (Zahnrad links auf der Taskleiste.

      Der von dir beschriebene Fehler deutet eindeutig auf fehlerhafte Frames hin, die PS nicht identifizieren kann.
      Oft bleibt der Export an solchen Bildstellen auch stehen und bricht ab.

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "Bild beschneiden - Rechteck zu Quadrat" geschrieben. 20.01.2020

      Hallo Trodi,
      mit Format meinst du sicher das Seitenverhältnis, denn sonst macht deine Fragestellung keinen Sinn.
      Das lässt sich in Pano & Zoom natürlich nicht ändern. Das gab es noch nie.
      Allerdings stimmt es nicht, dass das Pan-Fenster stets mittig sitzt. Es lässt sich in jede belibige Ecke verschieben und unter "Animiert" kann man es sogar mittels Keyframes wandern lassen.

      Mit Doppelklick in den Clip auf der Timeline oder über Kontextmenü öffnet man den Effekt-Editor.
      Gleich das erste Fenster, das sich zeigt, ist das Eigenschaften-Fenster.
      In diesem kann man seinen Clip/Standbild nach Belieben skalieren und auch Schneiden (jede Seite einzeln), man kann das Bild drehen und auch mit Transparenz versehen.
      Durch setzen von Keyframes kann man es auch wandern lassen.
      Alles macht aber nur Sinn, wenn das Bild/der Clip in einer Spur über der Hauptspur liegt und in dieser sich ein Hintergrundbild/-Clip befindet, da vom geschnittenen Bild der schwarze Hintergrund erhalten bleibt.
      Dieser führt den @-Kanal mit und wird bei der Überlagerung unsichtbar.
      Diese Hinweise findest du aber auch im Handbuch. Man muss es nur lesen.

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "Grobzahnige Unschärfe in Vorschaufenster und Storyboard" geschrieben. 14.01.2020

      Hallo @UKKI
      hast du deine Einstellungen auch wieder entspr. vorgenommen?
      Setup/Video- und Audio-Voreinstellungen:
      Dort sollte bei Vorschau mit voller Auflösung der Haken gesetzt sein.
      Hintergrund-Rendern aktivieren sollte nicht angehakt sein.
      Auch die Hradwarebeschleunigung würde ich deaktivieren.

      Deine Angaben deuten nämlich ziemlch deutlich darauf hin, dass die Vorschau mit sehr geringer Qualität erfolgt, was zu den Treppen führt.
      Der Schnappschuss dagegen zeigt die normale Bildqualität - ohne Treppenbildung.

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "Studio 23 und Studio 15 gleichzeitig nutzen" geschrieben. 16.12.2019

      Hallo @Glindower,
      überhaupt kein Problem.
      PS 15 so belassen wie es ist und PS 23 einfach nur installieren
      Dazu reicht sogar ein Upgrade, was als Downloadversion sogar preiswerter ist als die Vollversion.
      Du kannst beide Versionen auch nebeneinander nutzen und mit ihnen arbeiten.
      Bei der Install auf keinen Fall der den von PS vorgegebenen Install-Ordner C:\ ändern.
      Deine Hardware ist für PS 23 geeignet.
      Noch wichtig: Die Festplatten sollten interne sein. Lediglich ertige Exporte kannst du extern speichern
      Auf C:\ bitte nur das Programm. Daten auf eine andere FP, ebenso den Renderordner.
      Nicht die von PS vorgegebenen Projektordner für Daten nutzen, weil die immer auf C:\ zugreifen.
      Richte dir für die Daten die Bibliotheken über den Watchfoder ein.(Optionen/Einstellungen). Dann den Ledacy-Modus aktivieren.


      Beachte: PS 23 hat gegenüber eine komplett geänderte Bedienoberfläche. Längere Einarbeitung ist erforderlich.
      Bei Fragen helfen wir gern weiter damit dir der Einstieg besser von der Hand geht..
      Lade dir auch das Handbuch als PDF herunter

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "Titel Umrissformen" geschrieben. 16.12.2019

      Zitat von FrediOb im Beitrag #5
      danke für den Tipp, leider eine sehr aufwändige Sache!

      quod erat demonstarndum.
      Schade, hätte ich mir die Mühe sparen können.

    • Friedel hat einen neuen Beitrag "Titel Umrissformen" geschrieben. 15.12.2019

      Zitat von FrediOb im Beitrag #3
      vielleicht gibt es doch noch irgendwo eine Idee,


      Hallo Fredi,
      aus Pinnacle heraus gibt es keine weitere Möglichkeit. Da wird dir also auch niemand einen Rat geben können.

      Aber es gibt Möglichkeiten.
      Erstelle dir in irgendeinem Foto- oder Grafikprogramm einen Kreis gewünschter Farbe auf grünem Hintergrud und speichere das Bild als JPG in deinen Assets.
      Dort müsste es der Watchfolder automatisch in die Bibliothrk einpflegen.
      Nun füge in PS deinen Clip ein, wo eine Markierung mit Kreis erfolgen soll.
      In der Spur darüber fügst du das JPG mit dem Kreis ein.
      Markiere den Clip und öffne den Editor/Effekte/Keys. Wähle Cromakey - der grüne HG verschwindet der Kreis wird über dem Clipinhalt sichtbar.
      Mittels "Eigenschaften" lässt sich der Kreis in der Größe und Lage beliebig ändern.
      Und soll er sich mit dem Clipinhalt mitbewegen ginge das über "Bewegungsverfolgung"
      Da benötigt man auch keinen Textbaustein.

      Dumm kann man also sein, man muss sich nur zu helfen wissen.

Empfänger
Friedel
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz